News

Medienmitteilung - Lehrpersonenmangel: Bildungsdirektion plant nur kurzfristig

10.06.2022 – Die Zürcher Bildungsdirektion hat heute Donnerstag zusätzliche Massnahmen gegen den Lehrpersonenmangel kommuniziert. Dabei zeigt sich: Die Direktion plant unter Regierungsrätin Silvia Steiner nur kurzfristig, um die Löcher in der Personaldecke zu stopfen. Eine zentrale Grundursache für den Lehrpersonenmangel im Kanton Zürich ist jedoch die permanente zeitliche Überlastung der Lehrpersonen. Dagegen braucht es langfristig wirksame Massnahmen im Berufsauftrag der Lehrpersonen. Ohne diese wird sich an der Mangelsituation nichts ändern.

Offener Brief zum Lehrpersonenmangel: Parlament muss übernehmen

08.06.2022 – Unmittelbar vor Ostern anerkannte die Zürcher Bildungsdirektion endlich, wovor die Lehrpersonenverbände schon länger gewarnt hatten: dass auf allen Volksschulstufen ein gravierender Lehrpersonenmangel herrscht.

Gesucht: ZLV-Geschäftsführung (70% - 90%)

08.06.2022 – Gesucht wird die engagierte und begeisterungsfähige Persönlichkeit für die Geschäftsführung (70% - 90%) beim Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband.

Lehrpersonenmangel verschärft sich

24.05.2022 – Der Lehrpersonenmangel verschärft auch die Burnout-Gefahr. Die Qualität in der Volksschule kann nicht mehr überall gewährleistet werden. Es braucht dringend neue Rezepte, um den Teufelskreis überhaupt noch durchbrechen zu können.

Die Geschäftsleitung des ZLV informiert

10.05.2022 – Anfang Mai fand eine der regelmässig stattfindenden Austauschsitzungen der ZLV Geschäftsleitung mit dem Volksschulamt statt.

Jolanda Pongelli verlässt den ZLV

10.05.2022 – Jolanda Pongelli, die langjährige ZLV Geschäftsführerin, hat sich entschieden, ihre Stelle per Ende Juni 2022 zu kündigen.

Empfehlungen der EKM zur obligatorischen Bildung geflüchteter Kinder und Jugendlicher aus der Ukraine

12.04.2022 – Die Eidgenössische Migrationskommission EKM veröffentlichte eine «Handreichung für Bildungsverantwortliche in den Kantonen», in der sie ihre Empfehlungen zur Integration von Kindern und Jugendlichen in die Volksschule zusammengestellt hat.

Zuwenig Lehrpersonen: Jetzt müssen die strukturellen Fehler im Berufsauftrag rasch behoben werden

25.03.2022 – Heute hat die Zürcher Bildungsdirektion den Evaluationsbericht zum Berufsauftrag für die Volksschullehrpersonen publiziert. Dieser bestätigt, dass die hohe Überzeit der Lehrpersonen ein grundsätzliches Problem darstellt. Die Bildungsdirektion will nun Lösungen erarbeiten. Die Lehrpersonenverbände ZLV, SekZH und VKZ befürchten, dass sich dies über Jahre hinziehen wird. Sie fordern, die strukturellen Fehler des Berufsauftrags mit hoher Dringlichkeit zu korrigieren und so die Qualität der Volksschule langfristig zu sichern. Zentral sind insbesondere mehr zeitliche Ressourcen für die Lehrpersonen – gerade auch für die Klassenlehrerinnen und -lehrer. Dies wäre gleichzeitig ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen den immer gravierenderen Lehrpersonenmangel.

Ukraine – in der Schule über Krieg sprechen

09.03.2022 – Der Krieg in der Ukraine erschüttert uns alle. Er macht auch vor der Schule nicht halt. Wie kann man angesichts dieser spürbaren Angst der Kinder und Jugendlichen im Unterricht auf ihre Fragen und Unsicherheiten reagieren? Das neueste Zoom von éducation21 bietet Lehrpersonen verschiedener Schulstufen Hintergrundinformationen und pädagogische Anregungen.

Ein bedeutender Meilenstein für den Kindergarten

09.03.2022 – Der Einsatz von VKZ und ZLV zahlt sich aus. Am Donnerstag, 3. März 2022, gab der Zürcher Regierungsrat bekannt, dass er die Kindergartenstufe konkret stärken will.

Seite 2 von 3.