Veranstaltungskalender externe Angebote

Neue Veranstaltung eintragen

19.08.2019 SVEB / EUROLTA Infotag

Datum: 19.08.2019 bis 19.08.2019
Ort: Flying Teachers Zürich, Löwenstr. 20, 8001 Zürich
Veranstalter: Flying Teachers Zürich
Mehr Infos: https://www.flyingteachers.ch/sveb

17.00-18.00

Als SVEB Ausbildungszentrum informiert Flying Teachers am Infotag über die Schweizerische Ausbildung für Erwachsenenbildner und Fremdsprachenlehrer.


Anmeldung online möglich


26.08.2019 CAS Konfliktmanagement und Mediation

Datum: 26.08.2019 bis 07.07.2020
Ort: Zürich
Veranstalter: PH Zürich in Kooperation mit ZHAW
Mehr Infos: https://phzh.ch/de/Weiterbildung/Weiterbildung-Volksschulen/anlassdetail-weiterbildung-fur-volksschulen/CAS-Konfliktmanagement-und-Mediation-n144348944.html

Konflikte konstruktiv zu bewältigen, ist zentral in Bildung und Sozialer Arbeit. Heute gibt es dafür unterschiedliche Formen von Konfliktmanagement und Mediation, die vielseitig Anwendung finden. So zum Beispiel in Familienberatung und Sozialpädagogik, in der Beratung von Lehrenden, Eltern und Behördenvertretungen sowie in Organisationen und Teams.
Konsens schaffen, ohne einseitig Position zu beziehen: Wer Konflikte im eigenen beruflichen Umfeld bearbeitet, ist nur selten ganz neutral. Um Konflikte effektiv lösen zu können, sollte man sich jedoch mit keiner Partei identifizieren, sondern möglichst allparteilich zu allen Beteiligten stehen. Deshalb folgen wir einem spezifischen Ansatz: der systeminternen Konfliktbearbeitung.

27.08.2019 11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress 2019

Datum: 27.08.2019 bis 28.08.2019
Ort: Hochschulzentrum vonRoll, Fabrikstrasse, Bern
Veranstalter: Schweizer Zentrum für Heil- und Sonderpädagogik
Mehr Infos: http://www.szh.ch/kongress

Digitale Elemente wie Internet, soziale Medien, assistierende Technologien oder Roboter beeinflussen zunehmend unseren Alltag und die zwischenmenschlichen Beziehungen. Was bedeutet diese Transformation für die Arbeitsfelder der Heil- und Sonderpädagogik? Was bewirkt sie für Menschen, die mit einer Beeinträchtigung leben? Der 11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress setzt sich mit Chancen und Risiken von digitalisierten Lern-, Arbeits- und Lebenswelten auseinander.

11.09.2019 Apps im Mathematikunterricht der Primarstufe

Datum: 11.09.2019 bis 11.09.2019
Ort: Campus PH Zürich
Veranstalter: PH Zürich
Mehr Infos: https://phzh.ch/Weiterbildung/weiterbildungssuche/Anlassdetail/Apps-im-Mathematikunterricht-der-Primarstufe-n144391139.html

Welche App wofür, warum und wie?

DIE gute App gibt es nicht, da unterschiedliche Apps Lernprozesse auf sehr unterschiedliche Art unterstützen und den Unterricht in verschiedensten Phasen ergänzen können. Bestehende Listen mit empfohlenen Apps müssen zudem immer wieder aktualisiert werden. Im Kurs erarbeitete Kriterien helfen, die Eignung ausgewählter Apps für eine Nutzung im eigenen Unterricht zu prüfen und einen sinnvollen Einsatz zu planen.

14.09.2019 Reise durch den Zoo: Ein grafomotorisches Förderkonzept

Datum: 14.09.2019 bis 14.09.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/reise_durch_den_zoo_ein_grafomotorisches_foerderkonzept_fuer_die_praevention_im_kindergarten_und_in/

Im Kurs wird das Förderkonzept "Reise durch den Zoo" vorgestellt. Dieses legt den Fokus auf die grafomotorische Förderung in präventiven Settings. Ausgehend von den theoretischen Grundlagen der Grafomotorik können die Teilnehmenden einige der lustvollen Förderideen aus dem Konzept direkt ausprobieren. Zudem wird gezeigt, wie sie diese Fördereinheit durch Vereinfachung und Erschwerung auf die individuellen Bedürfnissen der Kinder anpassen können. Fragen aus dem Arbeitsalltag der Kursteilnehmenden werden aufgegriffen und geklärt.

16.09.2019 SVEB / EUROLTA Infotag

Datum: 16.09.2019 bis 16.09.2019
Ort: Flying Teachers, Löwenstrasse 20, 8001 Zürich
Veranstalter: Flying Teachers Zürich
Mehr Infos: https://www.flyingteachers.ch/sveb

Als SVEB Ausbildungszentrum informiert Flying Teachers am Infotag über die Schweizerische Ausbildung für Erwachsenenbildner und Fremdsprachenlehrer.


Anmeldung online möglich

17.09.2019 Achtsamkeitspraxis für Lehrpersonen und ihre Klassen

Datum: 17.09.2019 bis 26.11.2019
Ort: Campus PH Zürich
Veranstalter: PH Zürich
Mehr Infos: https://phzh.ch/Weiterbildung/weiterbildungssuche/Anlassdetail/Achtsamkeitspraxis-fuer-Lehrpersonen-und-ihre-Klassen-n144378982.html

Wohlbefinden fördern & positives Klassenklima stärken
Druck und Stress sind Teil vom Schulalltag geworden - für Lehrpersonen genauso wie für Schülerinnen und Schüler. Die Achtsamkeitspraxis hilft Bewusstsein zu kultivieren und interne Ressourcen zu stärken, um mehr Wohlbefinden zu schaffen. Es gilt die Praxis für sich selbst zu entdecken (achtsam sein), ihre Prinzipien aufs Unterrichten anzuwenden (achtsam unterrichten) und Achtsamkeitsübungen in der Klasse anzuleiten (Achtsamkeit unterrichten).

20.09.2019 Filme für die Erde Festival

Datum: 20.09.2019 bis 20.09.2019
Ort: Verschiedene Standorte in der ganzen Schweiz
Veranstalter: Verein Filme für die Erde
Mehr Infos: https://filmsfortheearth.org/de/festival

Am 20. September 2019 findet bereits das 9. Filme für die Erde Festival in der Schweiz, in Deutschland und in Liechtenstein statt. An diesem Tag zeigt Filme für die Erde gleichzeitig in mehr als 20 Städten die besten Nachhaltigkeitsfilme des Jahres – für jung und alt, für Nachhaltigkeitsneulinge und Umweltexperten*innen. Der Eintritt ist kostenlos (mit Ausnahme des Lunchkinos).

Am 9. Filme für die Erde Festival geht es um Engagement in allen Formen – und um die vielfältigen Möglichkeiten, sich für eine nachhaltigere Gesellschaft einzusetzen. „Es könnte auch anders sein“: Die Hauptfiguren der Festivalfilme halten dem Status Quo inspirierende Lösungen entgegen, geben Impulse für konkrete Veränderungen – und vor allem lassen die Festivalbesucher*innen mit Handlungsmöglichkeiten und Tatendrang zurück. Ausserdem erwarten die Festivalbesucher*innen interessante Ausstellungen von lokalen Vereinen und am Abend eine packende Diskussion mit einem Gast.

21.09.2019 Porno-Stress - Fachtagung zum Thema Pornografienutzung

Datum: 21.09.2019 bis 21.09.2019
Ort: Pädagogische Hochschule Zürich
Veranstalter: PHZH, Mannebüro, Fachstelle für Gleichstellung
Mehr Infos: http://www.mannebuero.ch/fachtagung

Noch nie konsumierten Menschen so viele Pornos. Digitale Medien ermöglichen den anonymen und einfachen Zugriff auf Bilder und Filme. Auch Jugendliche kommen immer früher und immer häufiger in Kontakt mit Pornografie.

Welche Bedeutung haben Pornos für die psychosexuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen? Welche Geschlechterbilder, -stereotypen und Machtverhältnisse werden dabei transportiert? Wie können Schulen und andere Institutionen auf diese Entwicklungen reagieren?

An der Fachtagung werden wissenschaftliche Erkenntnisse über Rezeption, Wirkungspotenziale und entwicklungspsychologische Faktoren vorgestellt. Durch Referate, Workshops und Diskussionsrunden erhalten die Teilnehmenden Fachinputs zu rechtlichen Fragen und Impulse zur Bearbeitung des Themas im eigenen Berufsfeld. Dies mit dem Ziel, Pornografie verantwortungsbewusst und konstruktiv thematisieren und bearbeiten zu können.

25.09.2019 Grundlagen der Robotik einfach gemacht

Datum: 25.09.2019 bis 18.12.2019
Ort: Campus PH Zürich
Veranstalter: PH Zürich
Mehr Infos: https://phzh.ch/Weiterbildung/weiterbildungssuche/Anlassdetail/Robotic-Teaching---Grundlagen-der-Robotik-einfach-gemacht-n144386643.html

Thymio Grundkurs «R2t2 Mars Mission»

Automatisierung, Digitalisierung, Computational Thinking, Robotik: Sind unsere Kinder bereit für die Zukunft? Wie können wir unseren Kindern helfen, die für das 21. Jahrhundert nötigen Kompetenzen zu entwickeln? Das ROTECO-Projekt bildet eine Gemeinschaft für und mit Lehrpersonen, welche Kinder auf die digitale Gesellschaft vorbereiten möchten.

25.09.2019 Trauma und Traumapädagogik bei Menschen mit geistiger Beeinträchtigung

Datum: 25.09.2019 bis 25.09.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/trauma_und_traumapaedagogik_bei_menschen_mit_geistiger_oder_psychischer_beeintraechtigung/

Vor allem bei Menschen mit einer Intelligenzminderung werden Traumafolgestörungen übersehen und nicht diagnostiziert. Hilfs- bzw. Therapieangebote bleiben aus. Dies, obwohl bekannt ist, dass gerade bei diesen Menschen das Risiko, z.B. körperliche oder sexuelle Gewalt zu erleben, stark erhöht ist. Als Basis für die Arbeit mit diesen Menschen, egal in welchem Alter, bietet die Traumapädagogik vielversprechende Ansätze.
Im ersten Teil des Moduls werden die wichtigsten Grundlagen und Forschungsergebnisse zum Thema "Trauma" vermittelt, im zweiten Teil folgen Grundzüge der Traumapädagogik, wie „Ein sicherer Ort“, „Der gute Grund“.

25.09.2019 Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration von Kindern mit ASS

Datum: 25.09.2019 bis 23.10.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/voraussetzungen_fuer_eine_erfolgreiche_integration_von_kindern_mit_autismus_spektrum_stoerungen-1/

Wenn Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen in der Regelschule unterrichtet werden, kann dies zu belastenden Situationen sowohl für die Betroffenen als auch für ihre Bezugspersonen führen. Für eine erfolgreiche Integration ist es grundlegend, zu verstehen, wie sich Schwierigkeiten wegen der kognitiven, emotionalen und sensorischen Besonderheiten in der sozialen Interaktion und eingeschränkte Kommunikationsmöglichkeiten auf den schulischen Alltag auswirken.

26.09.2019 ZAL: Frontalunterricht? - Ja klar, aber effizient!

Datum: 26.09.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: ZAL
Mehr Infos: https://www.zal.ch/angebote/kurse?course=19-AN0926

ZAL Referat von Dr. sc. Esther Ziegler

Unterrichtsqualität hängt nicht so sehr von Methoden und Settings ab, sondern vielmehr von der Qualität und Intensität der Beschäftigung mit dem Lernstoff.

• Wie kam es zur Diskreditierung des Frontalunterrichts?
• Welches Potential steckt im Frontalunterricht?
• Wie kann ich als Lehrerin/Lehrer den Frontalunterricht optimieren?

Mittwoch, 26. September 2019, 19.15 - 21.00 Uhr
Uni Zürich-Zentrum, Hauptgebäude, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Eintritt: CHF 30.00
Anmeldung: www.zal.ch

27.09.2019 Info-Veranstaltung kaufmännisches 10. Schuljahr

Datum: 27.09.2019 bis 27.09.2019
Ort: Roggenstrasse 5, Zürich
Veranstalter: SFK Schule für Förderkurse
Mehr Infos: http://sfk.ch/zuerich/index.php/junior-merchants.html

Das kaufmännische 10. Schuljahr „Junior Merchants“ ist eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung im Bürobereich. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

eine Lehrstelle finden: intensive Begleitung während dem Bewerbungsprozess (96% finden eine KV-Lehrstelle, die letzten drei Schuljahre sogar 100%)

Oberstufenstoff repetieren und Grundlagen in den kaufmännischen Fächern legen (Wirtschaft & Gesellschaft sowie Informatik)

Arbeitserfahrung während zwei sechswöchigen Praktika sammeln

Fremdsprachenkenntnisse durch Sprachaufenthalte in Frankreich und England vertiefen




27.09.2019 «Kultursensitives und interkulturelles Handeln im Coaching»

Datum: 27.09.2019 bis 28.09.2019
Ort: FHNW, Olten
Veranstalter: Institut Coaching und Beratung, FHNW Olten
Mehr Infos: https://www.fhnw.ch/de/weiterbildung/soziale-arbeit/9272571

Als roter Faden dieses Fachseminars wird «Interkulturelle Kompetenz» als Orientierung für Coaching in multikulturellen Gesellschaften in den Vordergrund gerückt und «Kultur» als Synonym für Vielfalt anerkannt. Was ist der Nutzen, als Coach über interkulturelle Kompetenzen zu verfügen? Was für Wissensbestände sind erforderlich für kultursensibles Coaching? Was haben Konzepte wie Lebenswelt und Lebenslagen damit zu tun? Wie zeigt sich eine kultursensible Haltung im Coaching konkret? Und mit welchem Effekt?

27.09.2019 Tagung Lehrpläne und die Bildung für Menschen mit einer geistigen Behinderung

Datum: 27.09.2019 bis 27.09.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/tagung_lehrplaene_und_die_bildung_fuer_menschen_mit_einer_geistigen_behinderung_eine_anspruchsvolle/

Bildung planen für Menschen mit geistiger Behinderung ist eine permanente Herausforderung für Heilpädagoginnen bzw. Heilpädagogen sowie für Schulen als gesamte Organisationen. Woran sollen sie sich dabei orientieren? An Entwicklungsvoraussetzungen der Lernenden, an Lehrplänen, an Ergebnissen förderdiagnostischer Erfassungen? An der Tagung kommen unterschiedliche Lösungen zur Sprache, welche Schulen für dieses Problem gefunden haben. Im weiteren werden Impulse aufgegriffen, welche sich aus neueren Entwicklungen in der Förderdiagnostik und aus aktuellen Lehrplänen ergeben. Die Tagung soll sowohl die Potentiale der „Papiere“ sichtbar machen als auch ihre Anwendbarkeit durch Einblicke in „Best Practice“ exemplarisch belegen.

28.09.2019 Meine Berufswahl und ich: In fünf Schritten zum Ziel!

Datum: 28.09.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/meine_berufswahl_und_ich_in_fuenf_schritten_zum_ziel/

Für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf zeigen sich die Berufswahl sowie der Übergang in die Berufswelt oft als grosse Herausforderung. Schulen und Elternhaus sind gefordert mit Abklärungen, Eingliederungsmassnahmen und geeigneten Anschlusslösungen. Der Kurs zeigt mit Hilfe eines neuen Lehrmittels, wie die Berufswahl in Klassen mit unterschiedlichen Niveaus attraktiv und unterstützend unterrichtet werden kann.

28.09.2019 „Guten Appetit“: Essen und Trinken mit Menschen mit Mehrfachbehinderung

Datum: 28.09.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/workshop_guten_appetit_essen_und_trinken_mit_menschen_mit_einer_mehrfachbehinderung-2/

Drei- bis fünfmal täglich sind der Mensch mit einer Mehrfachbehinderung und die Betreuenden mit dem Thema Essen und Trinken konfrontiert. Es ist sinnvoll, eine Mahlzeit für alle Beteiligten optimal zu gestalten. Dazu wird im Workshop die Essenssituation aus verschiedensten Blickwinkeln betrachtet. Themen sind Essplatzgestaltung, Nahrungskonsistenz, Kau- und Schluckmechanismus, der Zusammenhang zwischen Körperhaltung und Essen/Trinken, Hilfsmittel für die Esssituation, mögliche Hilfestellungen aber auch die Verdauung und Medikamentenverabreichung.

02.10.2019 Vortrag mit Prof. Dr. Manfred Spitzer - Kommunikation

Datum: 02.10.2019 bis 02.10.2019
Ort: Gate27, Winterthur
Veranstalter: Smallflower Event GmbH
Mehr Infos: www.smallflower.ch

WIE FUNKTIONIERT KOMMUNIKATION BEIM MENSCHEN WIRKLICH?
Es ist fast egal, was man studiert: Irgendwann erfährt man, dass Kommunikation nach dem Prinzip Sender – Kanal – Empfänger funktioniert, und vielleicht auch noch, dass dieser Gedanke auf den Mathematiker Claude Shannon zurückgeht. Was man an den Universitäten nicht lernt: Dass Kommunikation zwischen Menschen nicht so funktioniert und noch nie so funktioniert hat.
Dies belegen wissenschaftliche Experimente aus dem Bereich der Gehirnforschung, in denen untersucht wurde, was im Gehirn beim Sprechen und beim Verstehen geschieht. Schon lange war bekannt, dass wir beim Führen eines Dialogs Dinge tun, die eigentlich gar nicht funktionieren können, weil die Gehirnforschung schon zu Anfang der 80er Jahre herausgefunden hat, dass wir zur Dekodierung eines Wortes etwa 400 Millisekunden brauchen. Wenn wir jedoch im Gespräch sind, „fallen wir uns ins Wort“ oder „nehmen uns gar das Wort aus dem Mund“. Das bedeutet, dass wir viel schneller „reagieren“ als dies nach vorliegenden Kenntnissen sein kann. Die Aufklärung dieser widersprüchlichen Datenlage lieferten vor einigen Jahren Experimente mittels funktioneller Magnetresonanztomographie sowie Studien zum Improvisieren. Das Ergebnis: Kommunikation zwischen Menschen ist nicht Senden und Empfangen, sondern eher wie gemeinsames Improvisieren beim Jazz. Den Konsequenzen dieser Erkenntnisse für unseren ganz normalen kommunikativen Alltag wird nachgegangen, denn sie sind in ihrer Bedeutung für gelingende Kommunikation kaum zu überschätzen.
Manfred Spitzer

03.10.2019 Stärke statt Macht

Datum: 03.10.2019 bis 06.12.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/staerke_statt_macht-2/

„Neue Autorität“ ist ein systemischer Ansatz, der Erziehende stärkt und ihnen Mittel zur Durchsetzung ihrer Aufgaben gibt, aber auch eine positive Beziehungsgestaltung und wertschätzende Grundhaltung fördert. Durch persönliche Präsenz und unter Einbezug des verfügbaren Netzwerks wird ein Rahmen bereitgestellt, in dem Entwicklung in gegenseitigem Respekt möglich ist. Begründer des Konzepts der „Neuen Autorität“ ist der israelische Universitätsprofessor Haim Omer. Der Ansatz basiert auf der sozialpolitischen Idee und Praxis des gewaltlosen Widerstands Mahatma Gandhis.

04.10.2019 SVEB/EUROLTA-Zertifikat für Sprachkursleitende

Datum: 04.10.2019 bis 25.01.2020
Ort: Flying Teachers Zürich
Veranstalter: Flying Teachers Zürich
Mehr Infos: https://www.flyingteachers.ch/sveb

18 Kurstage, 113 Lektionen à 60 Min. = Fr. 3450.-
Am Freitag und Samstag, 08.30 bis 16.15/16.45 Uhr

Das SVEB-Zertifikat (Schweizerischer Verband für Weiterbildung) ist ein gesamtschweizerisch anerkannter Ausweis und ermöglicht Ihnen, als SprachlehrerIn in der Erwachsenenbildung zu arbeiten. Es wird mittlerweile an fast allen zertifizierten Bildungsinstitutionen in der Schweiz für die Bildungsarbeit mit Erwachsenen vorausgesetzt.

Einen besonderen Schwerpunkt des Ausbildungsgangs von Flying Teachers® bilden die Methodik und Didaktik des Fremdsprachenunterrichts sowie die praktische Anwendung des Gelernten in einer Übungsklasse (begleitete Übungslektionen), welche Flying Teachers® für die Kursteilnehmenden organisieren.

Nur bei Flying Teachers: In einer konkreten Unterrichtssituation (begleitete Übungslektionen) können Sie das Gelernte direkt anwenden und erhalten Feedback von Ihrer Kursleitung. Sie unterrichten in der Übungsklasse «Deutsch als Fremdsprache» selber 2 bis 4 Lektionen. Sie werden beobachtet und erhalten Rückmeldung von Ihren Kolleginnen und Kollegen und von Ihrer Kursleitung – Praxisbezug von der ersten Minute an!



EUROLTA-Zertifikat (European Certificate in Language Teaching to Adults):
Flying Teachers sind seit 2010 EUROLTA zertifiziert. Was heisst das für Sie?

Wenn Sie bei uns das SVEB-Zertifikat erlangen, haben Sie einen zusätzlichen Vorteil: Sie können sich gleichzeitig EUROLTA zertifizieren lassen und können so in ganz Europa unterrichten, das heisst, Ihr Zertifikat ist europaweit anerkannt. (Zusatzkosten für EUROLTA-Zertifikat: CHF 400.00)

14.10.2019 CAS Berufswahlcoach

Datum: 14.10.2019 bis 18.09.2021
Ort: Zürich, Thurgau
Veranstalter: PH Zürich in Kooperation mit PH Thurgau
Mehr Infos: https://phzh.ch/de/Weiterbildung/Weiterbildung-Volksschulen/anlassdetail-weiterbildung-fur-volksschulen/CAS-Berufswahl-Coach-n144376655.html

Begleitung und Unterstützung von Jugendlichen im Berufswahlprozess

Die richtige Person am richtigen Platz – darin liegt die Herausforderung der beruflichen Orientierung auf der Oberstufe. Das Zusammenbringen von Berufswünschen und -vorstellungen der Jugendlichen mit dem Angebot an Lehrstellen und ihren schulischen Kompetenzen braucht eine fachkundige Begleitung durch die Lehrperson im Berufswahlunterricht. Neben den Eltern sind Lehrpersonen wichtige Beeinflusser auf diesem Weg. Gerade deshalb ist es essentiell, als Berufswahl-Coach die Jugendlichen auf diesem Weg fundiert zu begleiten und die beteiligten Akteure wie Eltern, Ausbildungsbetriebe, Berufsfachschulen und Berufsberatung rollengerecht mit ein zu beziehen. Die professionelle Begleitung ist ein wichtiger Gelingensfaktor für diesen Übergang. Weitere Aufgaben von Berufswahl-Coaches umfassen die spezifische Beratung von Schülerinnen und Schülern mit schwierigen Voraussetzungen oder aussergewöhnlichen Berufswünschen.
Die vertiefte Auseinandersetzung mit der Thematik des Überganges und den Coachingansätzen befähigen die Teilnehmenden, in ihrem Team die Rolle einer Fachperson für Berufswahlunterricht einzunehmen.

16.10.2019 Schulbesuche in Berlin

Datum: 16.10.2019 bis 18.10.2019
Ort: Berlin
Veranstalter: PH Zürich
Mehr Infos: https://phzh.ch/de/Weiterbildung/weiterbildungssuche/Anlassdetail/Schulbesuche-in-Berlin-n144333526.html

Herausforderungen für Schulen in einer Grossstadt

Berlin hat als grösste deutsche Stadt ein breites Spektrum von bildungspolitischen Herausforderungen zu bewältigen. Daher befindet sich die schulische Landschaft in einem Reformprozess, dessen Ziel es ist, Schulen darin zu fördern, mit kreativen Ideen eigenverantwortlich neue Wege zu gehen oder Bewährtes auszubauen. Im Mittelpunkt der Studienreise stehen drei unterschiedliche Schulen: eine international bekannte Schule, eine in einem benachteiligten Stadtteil sowie eine mit einem besonderen integrativen Konzept.

21.10.2019 SVEB / EUROLTA Infotag

Datum: 21.10.2019 bis 21.10.2019
Ort: Flying Teachers, Löwenstrasse 20, 8001 Zürich
Veranstalter: Flying Teachers Zürich
Mehr Infos: https://www.flyingteachers.ch/sveb

Als SVEB Ausbildungszentrum informiert Flying Teachers am Infotag über die Schweizerische Ausbildung für Erwachsenenbildner und Fremdsprachenlehrer.


Anmeldung online

25.10.2019 Entwicklungsorientierte Heilpädagogik: Fokus Emotion und Sprache

Datum: 25.10.2019 bis 01.11.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/entwicklungsorientierte_heilpaedagogik_fokus_emotion_und_sprache-1/

Was ist zu tun, wenn schulisches Lernen schwer fällt? Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen begleiten Lernprozesse und stellen sich Fragen wie: Warum fallen einer Schülerin oder einem Schüler soziale Interaktionen so schwer? Einzelne Misserfolge in den sozialen Interaktionen können situativ oder entwicklungsbedingt sein. Deswegen lohnt es sich, die emotionale und kognitiv-sprachliche Entwicklung im Zusammenhang mit der gesamten (Persönlichkeits-)Entwicklung in den Blick zu nehmen. Aktuelle Schwierigkeiten im Umgang mit Anforderungen oder in sozialen Interaktionen können so besser verstanden werden.

26.10.2019 Achtsamkeit in der Schule

Datum: 26.10.2019 bis 26.10.2019
Ort: Campus PH Zürich
Veranstalter: PH Zürich
Mehr Infos: https://phzh.ch/Weiterbildung/weiterbildungssuche/Anlassdetail/Achtsamkeit-in-der-Schule-n144333716.html

Eine Ressource für die Gesundheit von Lehrpersonen

Mit der Aufmerksamkeit direkt in Kontakt sein mit meinem Wahrnehmen und Handeln und gleichzeitig in Resonanz mit dem Gegenüber, das ist eine Essenz der Achtsamkeitspraxis. Befunde zeigen, dass die Schulung von Achtsamkeit eine positive Wirkung hat auf das Stressmanagement von Lehrpersonen und auf die Qualität der LehrerIn-SchülerIn-Beziehung. Die Haltung der Achtsamkeit unterstützt die Lehrperson, eigene dysfunktionale Verhaltensmuster (Autopilot) zu erkennen und zunehmend aus einer inneren Offenheit heraus zu handeln.

30.10.2019 Lehrplan 21: Selbstverständlich auch für die Heilpädagogik!

Datum: 30.10.2019 bis 04.12.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/lehrplan_21_selbstverstaendlich_auch_fuer_die_heilpaedagogik-2/

Die Einführung des Lehrplan 21 stellt auch die Heilpädagogik vor interessante Herausforderungen. Fachpersonen in Heilpädagogik erhalten neue Gestaltungsmöglichkeiten in Unterricht und Förderung, es ist jedoch unabdingbar, auch bewährte Instrumente und Vorgehensweisen anzupassen. In diesem Kurs erfahren sie, welche Auswirkungen der Lehrplan 21 auf den Förderprozess hat. Sie lernen die wichtigsten Gestaltungsmöglichkeiten, die zentralen Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze kennen.

30.10.2019 ZAL Förderorientierte Leistungsbeurteilung (Kurt Reusser/ Dieter Rüttimann)

Datum: 30.10.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: ZAL
Mehr Infos: https://www.zal.ch/angebote/kurse?course=19-AN1030

ZAL Veranstaltung mit Prof. Dr. Kurt Reusser und Prof. Dieter Rüttimann

Vom kompetenzorientierten Unterricht zur förderorientierten Leistungsbeurteilung

Die lern- und leistungsbezogene Beurteilung von Schülerinnen und Schülern gehört auch im Lehrplan 21 zu den wichtigsten Aufgaben von Lehrpersonen.

- Welche Veränderungen ergeben sich aus der Kompetenzorientierung im Lehrplan 21?
- Wie kann die Rückmeldekultur weiterentwickelt werden?
- Welche Bedeutung hat dies für die Zusammenarbeit von Lehrpersonen untereinander und mit den Erziehungsberechtigten?
- Wie können formative und summative Rückmeldungen förderorientiert und personalisiert gestaltet werden?

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19.00 - 21.00 Uhr
Uni Zürich-Zentrum, Hauptgebäude, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Eintritt: CHF 30.00
Anmeldung: www.zal.ch

01.11.2019 Info-Veranstaltung kaufmännisches 10. Schuljahr

Datum: 01.11.2019 bis 01.11.2019
Ort: Roggenstrasse 5, Zürich
Veranstalter: SFK Schule für Förderkurse
Mehr Infos: http://sfk.ch/zuerich/index.php/junior-merchants.html

Das kaufmännische 10. Schuljahr „Junior Merchants“ ist eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung im Bürobereich. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

eine Lehrstelle finden: intensive Begleitung während dem Bewerbungsprozess (96% finden eine KV-Lehrstelle, die letzten drei Schuljahre sogar 100%)

Oberstufenstoff repetieren und Grundlagen in den kaufmännischen Fächern legen (Wirtschaft & Gesellschaft sowie Informatik)

Arbeitserfahrung während zwei sechswöchigen Praktika sammeln

Fremdsprachenkenntnisse durch Sprachaufenthalte in Frankreich und England vertiefen

02.11.2019 Eingangsstufe 4-8: Mathematische Kompetenzen spielend fördern

Datum: 02.11.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/eingangsstufe_4_8_mathematische_kompetenzen_spielend_foerdern/

Mathematische Grundkompetenzen im Kindergarten und in der Eingangsstufe lustvoll und wirksam zur Prävention von Rechenschwäche fördern – geht das überhaupt? Und mit welchen Spielen können Mengen-Zahlen-Kompetenzen gefördert werden? Im Kurs werden Spiele direkt ausprobiert und deren Förderbereiche besprochen. Der Kurs verschafft so "spielend" Klarheit.

02.11.2019 Fördernde Pflegesituationen für Menschen mit mehrfacher Behinderung

Datum: 02.11.2019
Ort: visoparents schweiz, Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/workshop_foerdernde_pflegesituationen_fuer_menschen_mit_mehrfacher_behinderung-1/

Menschen mit einer schweren und mehrfachen Behinderung sind stark auf pflegerische Unterstützung angewiesen. Meist nimmt der Pflegeanteil sehr viel Raum und Zeit im (Schul-)Alltag ein. Das Pflegen ist kein versorgerischer Akt und nicht nur eine reine Hilfeleistung. Vielmehr birgt es ein grosses Potential an Bildungs- und Kommunikationsmomenten für den Menschen mit einer Mehrfachbehinderung und dessen Lehr- und Betreuungspersonen.
Im Workshop wird anhand konkreter Beispiele gezeigt, wie Pflegesituationen heilpädagogisch genutzt werden können, damit für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen basale Lernräume geschaffen werden können.

06.11.2019 Lernen ermöglichen mit Universal Design for Learning

Datum: 06.11.2019 bis 27.11.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/lernen_ermoeglichen_mit_universal_design_for_learning/

Lehrpersonen und SHP sollen dazu beitragen, dass alle ihre Schülerinnen und Schüler lernen und an den schulischen Aktivitäten teilhaben können. Dazu steht ihnen seit den 1990er Jahren u.a. das Konzept Universal Design for Learning zur Verfügung. Der Kerngedanke dabei ist die adaptive Verwendung von Unterrichtsmethoden und -materialien. Was soll gelernt werden und wie werden die Inhalte aufbereitet, so dass sie von allen Schülerinnen und Schülern wahrgenommen werden? Welche Technologien werden im Unterricht unterstützend genutzt? Welche Methoden, die das Lernen der Schülerinnen und Schüler sichtbar und nachvollziehbar machen, können flexibel angewendet werden? Wie kann Freude, Interesse, Motivation und das Engagement aller Lernenden gestärkt werden? Diese und weitere Fragen diskutieren Sie im Kurs.

12.11.2019 Geistige Behinderung und Mehrsprachigkeit: Problem oder Chance

Datum: 12.11.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/geistige_behinderung_und_mehrsprachigkeit_problem_oder_chance_fuer_die_kognitive_entwicklung/

Sowohl in heilpädagogischen Sonderschulen wie auch in der Integration gibt es viele Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung, die im Kontext von Mehrsprachigkeit aufwachsen. Ob dies eine Chance oder ein zusätzliches Problem für den Spracherwerb von Kindern und Jugendlichen mit einer kognitiven Beeinträchtigung ist, wird sowohl in der Praxis wie auch in der (deutschsprachigen) Fachliteratur kontrovers diskutiert.

13.11.2019 Der Kieler Leseaufbau: ein silbenbasierter Förderansatz

Datum: 13.11.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/der_kieler_leseaufbau_ein_silbenbasierter_foerderansatz_fuer_kinder_mit_leseschwaeche/

Der Kieler Leseaufbau von Dummer-Smoch und Hackethal (8. Auflage: 2011) ist ein Leselehrgang, der speziell auf die Bedürfnisse von Kindern mit besonderem Förderbedarf ausgerichtet ist. Der Lehrgang berücksichtigt linguistische Schwierigkeitsstufen auf der Buchstaben- und Wortebene und gilt als bewährt in der Förderung bei Lese- Rechtschreibschwierigkeiten (Unterstufe). Für Kinder mit intellektueller Beeinträchtigung stellt die Synthese von Konsonant-Vokal-Gruppen eine zentrale Schwierigkeit beim Lesenlernen dar. Genau hier setzt der Leseaufbau an und eignet sich damit auch sehr gut für den Einsatz bei dieser Zielgruppe.

15.11.2019 Pädagogische Schulführung im Kindergarten

Datum: 15.11.2019 bis 03.04.2020
Ort: Campus PH Zürich
Veranstalter: PH Zürich
Mehr Infos: https://phzh.ch/de/Weiterbildung/weiterbildungssuche/Anlassdetail/Paedagogische-Schulfuehrung-im-Kindergarten-n144396366.html

ilotprojekt für Schulleitende, Behördenmitglieder und Lehrpersonen Kindergarten

Das kostenlose Pilotprojekt ermöglicht Schulleitungen, Behörden und Lehrpersonen die vertiefte Auseinandersetzung mit pädagogischen und didaktischen Konzepten des Kindergartens. Das Angebot gibt Einblicke in die Besonderheiten der Kindergartenpädagogik, beispielsweise die Bedeutung des Spiels beziehungsweise Freispiels oder die Merkmale guten Unterrichts. Ziel ist, Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger sowohl theoretischen als auch praktischen Zugang zu den für den Kindergarten spezifischen Anforderungen zu gewähren und sie in ihren Aufgaben und Entscheidungen rund um diese Bildungsstufe zu unterstützen.

18.11.2019 SVEB / EUROLTA Infotag

Datum: 18.11.2019 bis 18.11.2019
Ort: Flying Teachers, Löwenstrasse 20, 8001 Zürich
Veranstalter: Flying Teachers Zürich
Mehr Infos: https://www.flyingteachers.ch/sveb

Als SVEB Ausbildungszentrum informiert Flying Teachers am Infotag über die Schweizerische Ausbildung für Erwachsenenbildner und Fremdsprachenlehrer.


Anmeldung online möglich

23.11.2019 Tagung Schule leiten inklusiv!

Datum: 23.11.2019
Ort: Zürich
Veranstalter: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Mehr Infos: https://www.hfh.ch/de/weiterbildung/weiterbildungsplaner/tagung_schule_leiten_inklusiv/

Mit der flächendeckenden Umsetzung der schulischen Integration verändert sich auch die Rolle der Schulleitung. Sie ist nebst ihren bisherigen Aufgaben auch für Organisation und Qualität von Sonderpädagogischen Angeboten zuständig. Und Schulleitende können eine massgebliche Rolle im Schulentwicklungsprozess hin zu einer inklusiven Schule einnehmen – wenn sie wissen wie!
Die Tagung greift u.a. folgende Fragen auf: Welche Anforderungen werden an Schulleitungen im Entwicklungsprozess hin zur inklusiven Schule gestellt? Welche Einflussmöglichkeiten sehen Schulleitende in ihrer Funktion in der inklusiven Schule? Und welche Einflussmöglichkeiten haben sie tatsächlich? Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben Schulleitende auf struktureller und inhaltlicher Ebene in Bezug auf die Umsetzung der Schritte hin zu einer inklusiven Schule? Und wie machen sie es in Realität? Welchen Einfluss hat die Einstellung der Schulleitungen zur inklusiven Schule auf die Umsetzung am jeweiligen Schulstandort? Darüber hinaus gibt die Tagung auch einen Ausblick auf für die Schweiz interessante Erkenntnisse aus internationaler Perspektive.

06.12.2019 Info-Veranstaltung kaufmännisches 10. Schuljahr

Datum: 06.12.2019 bis 06.12.2019
Ort: Roggenstrasse 5, Zürich
Veranstalter: SFK Schule für Förderkurse
Mehr Infos: http://sfk.ch/zuerich/index.php/junior-merchants.html

Das kaufmännische 10. Schuljahr „Junior Merchants“ ist eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung im Bürobereich. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

eine Lehrstelle finden: intensive Begleitung während dem Bewerbungsprozess (96% finden eine KV-Lehrstelle, die letzten drei Schuljahre sogar 100%)

Oberstufenstoff repetieren und Grundlagen in den kaufmännischen Fächern legen (Wirtschaft & Gesellschaft sowie Informatik)

Arbeitserfahrung während zwei sechswöchigen Praktika sammeln

Fremdsprachenkenntnisse durch Sprachaufenthalte in Frankreich und England vertiefen

09.12.2019 SVEB / EUROLTA Infotag

Datum: 09.12.2019 bis 09.12.2019
Ort: Flying Teachers, Löwenstrasse 20, 8001 Zürich
Veranstalter: Flying Teachers Zürich
Mehr Infos: https://www.flyingteachers.ch/sveb

Als SVEB Ausbildungszentrum informiert Flying Teachers am Infotag über die Schweizerische Ausbildung für Erwachsenenbildner und Fremdsprachenlehrer.


Anmeldung online möglich

17.01.2020 Info-Veranstaltung kaufmännisches 10. Schuljahr

Datum: 17.01.2020 bis 17.01.2020
Ort: Roggenstrasse 5, Zürich
Veranstalter: SFK Schule für Förderkurse
Mehr Infos: http://sfk.ch/zuerich/index.php/junior-merchants.html

Das kaufmännische 10. Schuljahr „Junior Merchants“ ist eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung im Bürobereich. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

eine Lehrstelle finden: intensive Begleitung während dem Bewerbungsprozess (96% finden eine KV-Lehrstelle, die letzten drei Schuljahre sogar 100%)

Oberstufenstoff repetieren und Grundlagen in den kaufmännischen Fächern legen (Wirtschaft & Gesellschaft sowie Informatik)

Arbeitserfahrung während zwei sechswöchigen Praktika sammeln

Fremdsprachenkenntnisse durch Sprachaufenthalte in Frankreich und England vertiefen

22.02.2020 Schnuppertag CAS Naturbezogene Umweltbildung

Datum: 22.02.2020
Ort: Zürich
Veranstalter: Stiftung SILVIVA
Mehr Infos: https://www.silviva.ch/cas/kurse/schnuppertag/

Sie wollen Ihr Wissen und Ihre Freude an der Natur weitergeben, Natur- und Umweltthemen erlebnisorientiert vermitteln? Im Lehrgang CAS Naturbezogene Umweltbildung entdecken Sie spannende Umsetzungsideen im Wald, Wissenswertes rund um die Natur, hilfreiche Tipps für die Arbeit mit Gruppen und vieles mehr.

Der CAS ist modular aufgebaut, Sie können jederzeit und mit fast jedem Kurs starten. Sie dürfen auch Einzelkurse besuchen.

Am Schnuppertag erhalten Sie einen praktischen Einblick in diese Weiterbildung. Sie erfahren mit welchen Methoden wir draussen in der Natur arbeiten und Sie können sich aus erster Hand über die Weiterbildung informieren.

06.03.2020 Info-Veranstaltung kaufmännisches 10. Schuljahr

Datum: 06.03.2020 bis 06.03.2020
Ort: Roggenstrasse 5, Zürich
Veranstalter: SFK Schule für Förderkurse
Mehr Infos: http://sfk.ch/zuerich/index.php/junior-merchants.html

Das kaufmännische 10. Schuljahr „Junior Merchants“ ist eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung im Bürobereich. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

eine Lehrstelle finden: intensive Begleitung während dem Bewerbungsprozess (96% finden eine KV-Lehrstelle, die letzten drei Schuljahre sogar 100%)

Oberstufenstoff repetieren und Grundlagen in den kaufmännischen Fächern legen (Wirtschaft & Gesellschaft sowie Informatik)

Arbeitserfahrung während zwei sechswöchigen Praktika sammeln

Fremdsprachenkenntnisse durch Sprachaufenthalte in Frankreich und England vertiefen

03.04.2020 Info-Veranstaltung kaufmännisches 10. Schuljahr

Datum: 03.04.2020 bis 03.04.2020
Ort: Roggenstrasse 5, Zürich
Veranstalter: SFK Schule für Förderkurse
Mehr Infos: http://sfk.ch/zuerich/index.php/junior-merchants.html

Das kaufmännische 10. Schuljahr „Junior Merchants“ ist eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung im Bürobereich. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

eine Lehrstelle finden: intensive Begleitung während dem Bewerbungsprozess (96% finden eine KV-Lehrstelle, die letzten drei Schuljahre sogar 100%)

Oberstufenstoff repetieren und Grundlagen in den kaufmännischen Fächern legen (Wirtschaft & Gesellschaft sowie Informatik)

Arbeitserfahrung während zwei sechswöchigen Praktika sammeln

Fremdsprachenkenntnisse durch Sprachaufenthalte in Frankreich und England vertiefen

15.05.2020 Info-Veranstaltung kaufmännisches 10. Schuljahr

Datum: 15.05.2020 bis 15.05.2020
Ort: Roggenstrasse 5, Zürich
Veranstalter: SFK Schule für Förderkurse
Mehr Infos: http://sfk.ch/zuerich/index.php/junior-merchants.html

Das kaufmännische 10. Schuljahr „Junior Merchants“ ist eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung im Bürobereich. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

eine Lehrstelle finden: intensive Begleitung während dem Bewerbungsprozess (96% finden eine KV-Lehrstelle, die letzten drei Schuljahre sogar 100%)

Oberstufenstoff repetieren und Grundlagen in den kaufmännischen Fächern legen (Wirtschaft & Gesellschaft sowie Informatik)

Arbeitserfahrung während zwei sechswöchigen Praktika sammeln

Fremdsprachenkenntnisse durch Sprachaufenthalte in Frankreich und England vertiefen

12.06.2020 Info-Veranstaltung kaufmännisches 10. Schuljahr

Datum: 12.06.2020 bis 28.09.2020
Ort: Roggenstrasse 5, Zürich
Veranstalter: SFK Schule für Förderkurse
Mehr Infos: http://sfk.ch/zuerich/index.php/junior-merchants.html

Das kaufmännische 10. Schuljahr „Junior Merchants“ ist eine gezielte Vorbereitung auf die Ausbildung im Bürobereich. Die wichtigsten Eckpunkte sind:

eine Lehrstelle finden: intensive Begleitung während dem Bewerbungsprozess (96% finden eine KV-Lehrstelle, die letzten drei Schuljahre sogar 100%)

Oberstufenstoff repetieren und Grundlagen in den kaufmännischen Fächern legen (Wirtschaft & Gesellschaft sowie Informatik)

Arbeitserfahrung während zwei sechswöchigen Praktika sammeln

Fremdsprachenkenntnisse durch Sprachaufenthalte in Frankreich und England vertiefen