Beratung

Als ZLV-Mitglied haben Sie Anspruch auf professionelle Beratung bei persönlichen oder juristischen Problemen, die im Zusammenhang mit der Berufsausübung stehen. Die Gratis-Beratung von max. 10 Std. erfolgt durch den Leiter der Beratungsstelle oder durch von ihm vermittelte Fachleute.

 

Wer kann die Beratungsstelle beanspruchen? 

  • Nur Aktiv-Mitglieder des ZLV.
  • Teams, wenn mindestens die Hälfte der Personen Mitglied des ZLV sind.
  • Eine Beratung von Passiv- und Nichtmitgliedern ist nicht möglich.

 

Was bietet die Beratungsstelle?

  • Auskünfte und Kurzberatungen am Telefon, per Mail oder im persönlichen Gespräch.
  • Kommunikations- und Verhandlungshilfen. Vermittlung in Konfliktsituationen.
  • Begleitung zu Gesprächen mit Eltern, Behörden oder anderen Parteien.
  • Weitervermittlung an Juristinnen und Juristen oder andere Fachpersonen für externe Beratung.
  • Kostenbeteiligung für Beratungsleistungen gemäss Reglement.

 

Wie arbeitet die Beratungsstelle?

  • Sie unterstützt ZLV-Mitglieder in persönlichen, psychologischen, gewerkschaftlichen und rechtlichen Fragen.
  • Sie hilft bei Problemen in Zusammenhang mit der Ausübung des Berufes, ausser bei methodisch-didaktischen Fragen.
  • Sie arbeitet unabhängig von Schulbehörden, Eltern sowie von verbandspolitischen Interessen des ZLV.
  • Sie untersteht der Schweigepflicht.

 

Was kostet eine Beratung

Aktiv-Mitglieder des ZLV haben nach einer Karenzfrist von 6 Monaten Anspruch auf max. 10 Stunden unentgeltliche Beratung. Die Kosten für externe juristische und fachspezifische Beratung werden vom ZLV gemäss Reglement übernommen

 

So finden Sie die Beratungsstelle

Die Beratungsstelle hat ein eigenes Büro auf der Geschäftsstelle des ZLV:

 

Beratungsstelle

Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband

Ohmstrasse 14

8050 Zürich 

 

So finden sie uns

 

MAB-Dossier

Für das effiziente Erstellen des MAB-Dossiers hat der ZLV eine Vorlage erarbeitet, die hier heruntergeladen werden kann.

Pensionskassenlösung bei kleinen Pensen

Im Zusammenhang mit der Kantonalisierung gibt es in rund 30 Gemeinden, die nicht der BVK angeschlossen sind, für Lehrpersonen, die ein kleines Pensum beim Kanton und bei der Gemeinde haben, möglicherweise ein Problem in Bezug auf die Pensionskasse. Der ZLV bietet eine Lösung an,  bei der auch kleine Pensen, die pro Anstellung unter der Eintrittsschwelle liegen, versichert werden können.

Leiter Beratungsstelle

Peter Telschow

Telefon: 044 317 20 55

E-Mail: beratung@zlv.ch

ZLV-Hotline

Die schnellste Kontaktmöglichkeit ist auch ausserhalb der Öffnungszeiten per E-Mail.

Tel.: 044 317 20 55

E-Mail: beratung@zlv.ch

 

Öffnungszeiten

Montag, 16 bis 17 Uhr

Dienstag, 11.30 bis 13.30 Uhr

Mittwoch, 11.30 bis 13.30 Uhr

Freitag, 12.30 bis 13.30 Uhr

Beratungsreglement