Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband
Ohmstrasse 14
Postfach 7147
8050 Zürich
Telefon 044 317 20 50
sekretariat@zlv.ch
www.zlv.ch

26.09.2019 Sinnvolle Massnahmen für die Kindergärten – weitere müssen folgen

Medienmitteilung ZLV und VKZ - Die Zürcher Bildungsdirektion hat heute Donnerstag den Bericht zur Situation des Kindergartens im Kanton Zürich veröffentlicht und dazu ein Massnahmenpaket vorgeschlagen. ZLV und VKZ sind zufrieden, dass der Bericht den zentralen Stellenwert des Kindergartens als Fundament der Volksschule anerkennt. Die vorgeschlagenen Massnahmen zur Verbesserung der Anstellungsbedingungen der Lehrpersonen im Kindergarten gehen in die richtige Richtung und sind sinnvoll. Weitere Massnahmen müssen jedoch folgen.

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich hat heute den Bericht zur Situation des Kindergartens im Kanton Zürich veröffentlicht. Gleichzeitig stellte sie Massnahmenvorschläge zur Verbesserung der Situation auf der Kindergartenstufe vor; eine zentrale Massnahme ist dabei die Einreihung der Kindergartenlehrpersonen in die Lohnklasse 19 (bisher 18). Der Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband (ZLV) und der Verband Kindergarten Zürich (VKZ) schätzen und begrüssen das Engagement der Bildungsdirektion und des Volksschulamts zur Stärkung der Kindergartenstufe und freuen sich über die längst fällige Neueinstufung der Kindergartenlehrpersonen.

Der sorgfältig verfasste Monitoringbericht anerkennt den zentralen Stellenwert des Kindergartens als Fundament der Volksschule. Von einem gelungenen Start in die Schulkarriere im Kindergarten profitieren alle Beteiligten – Kinder, Eltern, Schule und Gesellschaft. Ebenso klar ist im Bericht dargestellt, dass die Rahmenbedingungen im Kindergarten auf verschiedenen Ebenen nicht mit den Anforderungen der heutigen Zeit mithalten können. ZLV und VKZ anerkennen, dass die Bildungsdirektion und das Volksschulamt vor diesem Hintergrund den Beruf der Kindergartenlehrperson aufwerten möchten, auch um dem anhaltenden Lehrpersonenmangel zu begegnen. Die Einstufung der Kindergartenlehrpersonen in die Lohnklasse 19 geht dabei in die richtige Richtung, genauso wie die vollständige Zusammenführung und Gleichbehandlung der Studiengänge für die Lehrpersonen der Kindergartenstufe und der Unterstufe, neu KUST.

Gleichzeitig bedauern die Verbände, dass der Kanton den eingeschlagenen Weg nicht konsequent zu Ende geht. Folgende drei Schwachpunkte müssen behoben werden: