Zürcher Lehrerinnen- und Lehrerverband
Ohmstrasse 14
Postfach 7147
8050 Zürich
Telefon 044 317 20 50
sekretariat@zlv.ch
www.zlv.ch

24.05.2018 Fokus Starke Lernbeziehungen: Neuer Ansatz funktioniert nicht – Bildungsdirektion muss Konsequenzen ziehen

Medienmitteilung ZLV - Das kantonale Volksschulamt (VSA) hat heute Donnerstag die Evaluationsresultate des Schulversuchs Fokus Starke Lernbeziehungen veröffentlicht. Der ZLV gewichtet die Resultate anders als die Bildungsdirektion. Zentral dabei: Schülerinnen und Schüler beurteilen die Entwicklung der Lernbeziehungen mit den Lehrpersonen während des Versuchs negativ. Hinzu kommen nachlassende Resultate von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache. Der ZLV steht deshalb einer Weiterführung von Fokus Starke Lernbeziehungen in der heutigen Form ablehnend gegenüber und fordert eine fundamentale Anpassung des Versuchs.

Im noch bis August 2022 laufenden Schulversuch Fokus Starke Lernbeziehungen unterrichten pro Regelklasse nur noch zwei Lehrpersonen. Sie werden von Beratungspersonen wie Heilpädagoginnen und Expertinnen für Deutsch als Zweitsprache unterstützt. Die Bildungsdirektion verspricht sich vom 2013 gestarteten Versuch eine bessere Beziehung zwischen Lernpersonen sowie Schülerinnen und Schülern und in der Folge auch bessere Resultate.

Das VSA fokussiert in der Medienmitteilung zu den Evaluationsresultaten auf durchaus vorhandene positive Resultate wie zum Beispiel die Einschätzungen der teilnehmenden Lehrpersonen. Diese erkannten mehrheitlich bessere Lernbeziehungen. Aus Sicht des ZLV werden die negativen Erkenntnisse aus der Evaluationsstudie des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich in der Mitteilung jedoch zu wenig gewichtet.

Für den ZLV sind für die Beurteilung des Schulversuchs Fokus Starke Lernbeziehungen insbesondere folgende Punkte von Bedeutung:

Aus diesen Gründen lehnt der ZLV die Überführung des Schulversuchs Fokus Starke Lernbeziehungen mit der aktuellen Ausrichtung in eine flächendeckende permanente Regelung ab. Der Lehrpersonenverband empfiehlt der Bildungsdirektion und dem Bildungsrat, den Schulversuch für den Rest von dessen Laufdauer fundamental anzupassen.