Haltungen und Aktionen des ZLV zum neu definierten Berufsauftrag

Zusammen mit anderen Lehrpersonen-Verbänden organisierte der ZLV seit Einführung des neu definierten Berufsauftrags zwei Umfragen unter allen Lehrpersonen sowie mehrere Anlässe und Minifachtagungen. Ausserdem erschien im Mai 2019 die neuste Arbeitszeiterhebung des LCH.

Info-Anlass zum nBA für Kantonsrätinnen und Kantonsräte der Legislatur 2019-2023

Am 27. Mai 2019 hat der ZLV zusammen mit VPOD und SekZH bildungspolitisch interessierte Kantonsrätinnen und Kantonsräte an einen Info-Abend zum neu definierten Berufsauftrag (nBA) eingeladen. Die drei Verbände zeigten in einem kurzen Referat auf, wo aus ihrer Sicht an diesem Berufsauftrag Verbesserungen nötig und dringend sind. Im Anschluss ergaben sich mit den 24 anwesenden Kantonsrätinnen und Kantonsräten aus allen Parteien weitere spannende Diskussionen zu im Kantonsrat hängigen Postulaten oder Motionen und anderen bildungspolitischen Themen. Ausserdem verteilten die Verbände den Anwesenden auch den Flyer mit sämtlichen Forderungen zum nBA sowie im Kantonsrat pendenten Geschäften, die sie unter unterstützen.

Arbeitszeiterhebung 2019

Am 8. Mai 2019 publizierte der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH, dem der ZLV angeschlossen ist, seine aktuellste Arbeitszeiterhebung. Diese belegt, dass Lehrerinnen und Lehrer im Kanton Zürich Überzeit im Umfang von durchschnittlich 3 bis 7 Arbeitswochen leisten (je nach Pensum).

> Die kantonalen Ergebnisse können hier eingesehen werden
> Die nationalen Ergebnisse stellt der LCH hier zur Verfügung

Polit-Podium zum neu definierten Berufsauftrag

Gut 350 interessierte Lehrerinnen und Lehrer verfolgten am Mittwochabend, 3. Oktober 2018, das Polit-Podium zum neu definierten Berufsauftrag im Zürcher Volkshaus. Insgesamt elf Bildungspolitikerinnen und Bildungspolitiker aus allen im Kantonsrat vertretenen Fraktionen diskutierten angeregt und kontrovers die Forderungen von ZLV, SekZH und VPOD sowie weiterer assoziierter Verbände. Zu den Forderungen gehören unter anderem:

  • Der Zeitfaktor einer Jahreslektion muss für alle Lehrpersonen um vier Stunden angehoben werden.
  • Die Pauschale für Klassenlehrpersonen muss auf 120 Stunden angehoben werden.
  • Für die Altersentlastung muss umgehend eine Übergangslösung geschaffen werden.
  • Die Kindergartenlehrpersonen müssen in der Lohnklasse 19 eingereiht werden.
Allgemein verlangen die Lehrpersonenverbände vom Kanton, dass er Empfehlungen und Vorgaben zum nBA abgibt und diese offensiv kommuniziert. Die kantonalen Vorgaben sollen von den Schulgemeinden pflichtbewusst und getreu umgesetzt und eingehalten werden.

Zu den Resultaten der beiden Umfragen zum neu definierten Berufsauftrag:
Erste Umfrage (November 2017)
Zweite Umfrage (Juni/Juli 2018)

Merkblatt zum neu definierten Berufsauftrag

Gesamte Arbeitszeit erfassen

Mit der Einführung des neuen Berufsauftrages muss die Arbeitszeit in den Bereichen Schule, Zusammenarbeit und Weiterbildung erfasst werden. Bei einer Klassenlehrperson betrifft dies nur knapp 11 Prozent der zu leistenden Jahresarbeitszeit. Da sich einzelne Arbeitsgebiete auch überlappen und der grosse Posten von Vor- und Nachbereitung bis jetzt nicht zum Zuge kam, empfiehlt der ZLV dringend, die gesamte Arbeitszeit (inklusive Unterricht und Klassenlehrperson) zu erfassen. Falls einmal eine Arbeit am falschen Ort eingetragen wird, hat dies keine Auswirkungen auf die Gesamtarbeitszeit.

Unten stellt der ZLV ein Arbeitszeiterfassungstool zur freien Verfügung. In diesem Tool ist auch eine Hilfstabelle mit den Tätigkeiten eingebaut.

Wichtig: Falls du deine Arbeitszeit nicht aufschreibst, ist dies ein Nachteil für dich, da du in den Verhandlungen mit der Schulleitung keine Daten hast!

Excel-Tool für die Arbeitszeiterfassung

Weitere Infos zum neu definierten Berufsauftrag

Der ZLV und seine Sektionen und Mitgliederorganisationen bieten verschiedene Merkblätter und Informationen dazu an. Hier eine Übersicht:

  • Merkblatt neuer Berufsauftrag - Erfolgreiches Verhandeln mit der Schulleitung
  • Merkblatt neuer Berufsauftrag SHP
  • Merkblatt neuer Berufsauftrag Kindergartenstufe
  • Merkblatt Neuer Berufsauftrag für Fachlehrpersonen Textiles und Technisches Gestalten

Merkblätter sind eine Dienstleistung des ZLV für seine Mitglieder. ZLV-Mitglieder können sie gratis beim Sekretariat bestellen.

Bei Differenzen und Meinungsverschiedenheiten können sich ZLV-Mitglieder kostenlos an die Beratungsstelle wenden:

> zur Beratungsstelle